Die Bürgerinitiative Rettet das Diekmoor!  setzt sich dafür ein, das Areal des Landschaftsschutzgebietes als grüne Ausgleichsfläche für die inzwischen stark verdichtete Bebauung in Hamburg zu erhalten. Die Fläche des Diekmoors ist eine der letzten großen Grünflächen in Hamburg. Die »grüne Lunge« des Hamburger Nordens hat eine Größe von 16 Hektar, und ein großer Teil dieses Gebiets soll nun für ein riesiges neues Wohnquartier zerstört werden.

Das Diekmoor ist ein einzigartiges Moorgebiet, das unter Landschaftsschutz steht. Es bietet vielen Tierarten einen Lebensraum: hier leben Bussarde, Eisvögel, Wildbienen, Füchse, Fledermäuse, Springfrösche u.v.m.

Wir wissen, dass die Insektenbestände drastisch zurückgehen. Die Kleingartenanlagen bieten aufgrund ihrer großen Pflanzenvielfalt einen wertvollen Lebensraum für Insekten. Wir wollen die Vielfalt dieses Ökosystems schützen!

Noch mehr Nachverdichtung verkraftet der Stadtteil Langenhorn nicht!

Sozialer Wohnungsbau ist wichtig, kann aber über schon versiegelte Flächen, leerstehende Bürogebäude, Vorkaufsrecht von Grundstücken und Mietwohnungen – und eine längere Sozialbindung erreicht werden. Es ist Aufgabe der Politik, hier zeitgemäße und vor allem klimagerechte Lösungen zu erarbeiten.

Mehr und vor allem aktuelle Infos gibt es auf der Initiativen-Website: rettet-das-diekmoor.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.